Die Buch-Tipps des Monats werden Ihnen von der Leiterin der Stadtbibliothek Völklingen Bianca Schmitt vorgestellt.

Ab sofort können die neu angeschafften und empfohlenen Titel unter den Buchtipps des Monats eingesehen werden.

Bernard S. Otis

Älterwerden ist nichts für Anfänger

Warum jeder Augenblick zählt und was ich gern früher gewusst hätte

Zugegeben, Älterwerden ist kein Zuckerschlecken, und das Leben pendelt im Laufe der vielen Jahre immer öfter zwischen Lachen und Weinen. Doch früher oder später wird es jeden von uns ereilen: das Altern.

Bernie Otis ist zwar schon 86 Jahre alt, gehört aber keineswegs zum alten Eisen. In diesem berührenden, oft humorvollen und sehr persönlichen Buch teilt er mit uns die Erfahrung und Weisheit seines langen Lebens. Mit einem Augenzwinkern erzählt er uns von der Liebe, über das Leben und die Familie, wie man mit Angehörigen über Krankheiten spricht und worauf man vorbereitet sein sollte, wenn man Schicksalsschläge verkraften muss.

Sie werden mit Bernie laut lachen, aber auch leise die eine oder andere Träne verdrücken. Bernies Buch ist eine Fundgrube an Erfahrungen, die uns humorvoll hilft, uns auf das Alter vorzubereiten und unsere Freude am Leben zu erhalten.

ISBN 978-3-86374-555-4

Christine Hutterer

Depression. Das Richtige tun

Ein Ratgeber für Angehörige und Freunde

5,3 Mio. Deutsche erkranken jedes Jahr an einer Depression. Die ernst zu nehmende psychische Krankheit kann starke Auswirkungen auf Angehörige und Freunde haben. Für sie ergeben sich dann viele Fragen: Kann ich helfen und wenn ja, wie? Was ist eine Depression eigentlich genau? Wie spreche ich den Verdacht an? Wie schaffe ich es zu helfen, ohne mich selbst aufzugeben? Er stellt Lösungen aus der therapeutischen Praxis vor, beschreibt gängige Therapien und nennt darüberhinaus geeignete Anlaufstellen. In sechs Kapiteln werden die notwendigen Schritte erklärt und die Phasen der Heilung erläutert: Vom nötigen Hintergrundwissen, um die Art der Depression zu erkennen, über das Beleuchten der eigenen Erwartungen und der derzeitigen Beziehung zum Betroffenen bis hin zur achtsamen Selbstwahrnehmung, in der Grenzen klar abgesteckt werden, um die eigene körperliche und psychische Gesundheit aufrechtzuerhalten. So kann es gelingen, für Betroffene auf ihrem Weg hinaus aus der Depression Kraft und Halt zu spenden und nicht zuletzt gemeinsame Zukunftsperspektiven zu entwerfen.

ISBN 978-3-7471-0337-1

Ute Fischer, Bernhard Siegmund

Borreliose

Zeckeninfektion mit Tarnkappe

Zecken-Borreliose lauert überall. Viele Menschen leiden unter ihr, ohne zu wissen, woher die Beschwerden kommen. Oftmals pilgern sie jahrelang erfolglos von Arzt zu Arzt. Auch Ärzte sind überfordert, denn die Diagnose der Borreliose ist in einer Standardzeit kaum möglich.

Initiative, Courage und Durchhaltevermögen beim Patienten sowie Verständnis und Einfühlungsvermögen bei Ärzten und Leistungsträgern sind notwendig, um die richtige Diagnose zu stellen und angemessene Therapie- und Reha-Maßnahmen zu erhalten.

Dieses Buch vermittelt das nötige Wissen, hilft bei Diagnose und Therapie, dem Umgang mit körperlichen und seelischen Beschwerden sowie der Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Je früher die Erkrankung entdeckt wird, umso realistischer wird die Heilung. Aber auch nach Jahrzehnten besteht Hoffnung!

ISBN 978-3-7776-2816-5