An der Pinnwand der städtischen Kindertagesstätte in der Schubertstraße hängen viele Fotos der „Windhunde“. Den schnittigen Namen hat sich die Laufgruppe selbst gegeben. Ein Plakat informiert über die 10. Kindergarten-Waldlaufmeisterschaft im Vorjahr. Auch der erste Auftritt der Truppe beim Völklinger City-Lauf 2008 ist mit Schnappschüssen dokumentiert. Damals starteten die Jungs und Mädchen noch mit selbst bemalten T-Shirts, später wurde das rote Dress zum Markenzeichen. Erzieherin Hiltrud Lunau, ihre Kollegin Kerstin Heiser und Nicole Frank, die Mutter zweier Kinder, hatten die Laufgruppe als Bewegungsangebot für die Tageskinder gegründet. Zweimal die Woche wurde in der frischen Luft gejoggt, etwa in der Parkanlage an der Stadionstraße oder im nahen Wald.

Kita Schubertstraße

Zur selben Zeit startete die Volkshochschule ihr Präventionsprojekt „Völklingen lebt gesund!“. Mit Unterstützung des Programms stellte der Kindergarten 2008 die erste Waldlaufmeisterschaft auf die Beine, die Strecke führte rund um den Simschel-Weiher. „Völklingen lebt gesund!“ spendierte auch in den Folgejahren die Medaillen, rührte im Vorfeld die Werbetrommel, druckte Plakate und berichtete nach den Veranstaltungen über die Läufe. Die Kinder und ihre Betreuerinnen verfolgten die Veröffentlichungen und freuten sich über das positive Feedback der Volkshochschule. Auch in der Presse gab es viel Lob.

Der Lauf wurde zur festen Institution, die Kindergärten strichen sich den Termin im Kalender rot an. „Die Begeisterung bei allen Beteiligten war riesig“, berichtet Kindergartenleiterin Christiane Rischar-Heib. Auch die Eltern packten gerne mit an. Sieben bis acht Kindergärten liefen regelmäßig mit, im Schnitt meldeten sich 120 bis 130 Teilnehmer an.

„Die Windhunde gibt es immer noch“, versichert Hiltrud Lunau mit Blick auf die Laufgruppe. In diesem Jahr rennen die Jungs und Mädchen allerdings nicht bei der Waldlaufmeisterschaft, 2019 fällt die Veranstaltung aus. „Es wird mir langsam ein bisschen viel“, sagt Hiltrud Lunau. Sie würde die Arbeit gerne auf mehrere Schultern verteilen und einen anderen Kindergarten bei der Organisation mit ins Boot nehmen. „Es ist offen, wie es weitergeht“, erklärt ihre Chefin Rischar-Heib.

Bei „Völklingen lebt gesund!“ macht der Kindergarten auf jeden Fall weiter mit. Auf der Homepage des Projekts wurde über den Besuch der Kids im Leonardo Hotel Völklingen berichtet. Mit dem Küchenchef kreierte der Nachwuchs ein gesundes Frühstück. Und die im Rahmen des Programms von einer Schreinerei zur Verfügung gestellte Bewegungsbaustelle – Kästen und Bretter, die zu einem Parcours zusammengefügt werden – sind bei den Kindern noch immer beliebt.

Christiane Rischar-Heib und Hiltrud Lunau danken der VHS und allen anderen Sponsoren und Unterstützern. Sie haben dafür gesorgt, dass die Windhunde mittlerweile bestens ausgestattet sind: Alles ist da, von der Regenjacke bis zum Trainingsanzug. Lediglich die Schuhe müssen die Kinder noch selbst mitbringen.