Der TTC Lauterbach veranstaltet am Sonntag, 3. April 2022 um 14:00 Uhr eine Minimeisterschaft in der Lauterbachhalle.

Tischtennis-mini-Meisterschaften – was ist das?

Das Prädikat Weltklasse verdienen sich Jahr für Jahr die bundesweiten mini-Meisterschaften im Tischtennis: Seit 1983 nahmen fast 1,5 Millionen Mädchen und Jungen schon einmal an einem der bisher insgesamt über 55.000 Ortsentscheiden teil.
Diese Zahlen machen das Turnier zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport.

Wer darf starten?

Mitmachen können alle Mädchen und Jungen im Alter bis zu 12 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne jede Verpflichtung, dafür mit hohem Spaß- und Bewegungsfaktor.

Mitspielen dürfen alle Kinder, die ab dem 01.01.2009 geboren sind. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennisverein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Haben sich Kinder der zugelassenen Jahrgänge schon einmal an den mini-Meisterschaften beteiligt, so sind sie nur dann nicht mehr teilnahmeberechtigt, wenn sie sich schon für den Verbandsentscheid qualifiziert hatten (unabhängig davon, ob gespielt wurde oder nicht).

Dabei sein ist alles – Klasseneinteilung

Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen (bei weniger als 3 Teilnehmerinnen spielen Mädchen in der Jungenklasse)
8-Jährige und Jüngere (Stichtag: 01.01.2013)
9-/10-Jährige (Stichtag: 01.01.2011)
11-/12-Jährige (Stichtag: 01.01.2009)

Qualifikation – Werdegang eines Minis

Dabei sein, Fun-Faktor und Bewegung stehen im Mittelpunkt der mini-Meisterschaften. Auf die Siegerinnen und Sieger wartet das Landesfinale in Saarbrücken. Für alle Landessieger der Altersklasse 10-Jährige und Jüngere bildet das Bundesfinale 2022 in Saarbrücken den krönenden Abschluss.

Interesse geweckt?

Dann melde dich an! Flyer runterladen und einwerfen!